1. Landtagswahl – Sonntag, 13. Oktober 2019

Landtagswahl – Sonntag, 13. Oktober 2019

Wählen in Mäder
Landtagswahl – Sonntag, 13. Oktober 2019

Wahlzeit
8.00 bis 12.00 Uhr

Wahllokale
Wahlsprengel I: Volksschule Aula, Brühl 4
Wahlsprengel II: Eingang gegenüber Volksschule (Verbindungsgang zum Kindergarten Brühl), Brühl 3

Amtliche Wahlinformation
Wir ersuchen Sie, die Amtliche Wahlinformation und den übermittelten Stimmzettel zur Stimmabgabe in das Wahllokal mitzunehmen.

Amtlicher Lichtbildausweis
Bei der Wahl besteht Ausweispflicht! Wir bitten alle Wähler/innen zur Wahl einen amtlichen Lichtbildausweis zur Feststellung der Identität mitzubringen.

Wahlkarten/Briefwahl
Bei der Landtagswahl haben Sie auch die Möglichkeit mittels Briefwahl zu wählen.

Ein mündlicher Antrag (persönliches Erscheinen) kann bis Freitag, 11. Oktober 2019, 12.00 Uhr, beim Gemeindeamt gestellt werden.

Mit einer Wahlkarte bestehen folgende Möglichkeiten der Stimmabgabe: Briefwahl im In- oder Ausland und anschließende Übermittlung der Wahlkarte an das zuständige Gemeindeamt (postalische Übermittlung, Abgabe beim Gemeindeamt, Einwerfen in Briefkasten der Gemeinde, etc.) bzw. Abgabe in einem Wahllokal am Wahltag.

Verbotsbereich
Gemäß §§ 52 und 58 NRWO wurde als Verbotsbereich, in welchem jede Wahlwerbung sowie das Tragen von Waffen verboten ist, ein Umkreis von 100m um das jeweilige Wahllokal bestimmt.

Fahrtkostenersatz
Schüler, Studenten und Lehrlinge, die zur Teilnahme an der Landtagswahl 2019 von ihrem in einem anderen Bundesland oder im Ausland gelegenen Studien- bzw. Ausbildungsort nach Vorarlberg fahren, bekommen die Kosten der Benützung von Verkehrsmitteln für die Hin- und Rückreise ersetzt.

Bei der Anreise von einem im Ausland gelegenen Studien- bzw. Ausbildungsort ist der Ersatz auf den Betrag beschränkt, der sich ergibt, wenn Wien als Studien- bzw. Ausbildungsort angenommen wird.

Die Auszahlung des Fahrtkostenersatzes erfolgt am Wahltag gegen Vorlage des Fahrscheines und einer Studien- bzw. Schulbesuchsbestätigung im Wahlsprengel 2 durch Gemeindesekretär Helmut Giesinger.

Gemeindewahlleiter
Bürgermeister Rainer Siegele

Message