1. Bürgerservice
  2. Ortsportrait

Die Gemeinde Mäder

Allgemeines / Bevölkerung:

Blick vom Kummenberg

Einwohner: 4039
Haushalte: 1520
Fläche: 3,42 km²
Seehöhe: 414 m
Bezirk: Feldkirch
Betriebe:

Siehe Wirtschaftsseite





Mäder liegt im Vorarlberger Rheintal – direkt an der Schweizer Grenze – auf 414 m Seehöhe.

Der Rhein, der größte Wildbach Europas, hat über Jahrhunderte hinweg das Schicksal der Gemeinde bestimmt und war auch bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts für die Armut verantwortlich.

Die Gemeinde Mäder hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr dynamisch entwickelt. Bei der Volkszählung 1951 hatte Mäder 760 Einwohner. Im Sommer 2016 konnte der 4.000 Einwohner begrüßt werden.

Mäder hat eine Fläche von 3,42 km² davon sind 1,37 km² als Bau- und Bauerwartungsfläche gewidmet.

Besondere Verdienste hat sich die Gemeinde Mäder im Bereich des Naturschutzes erworben. 1974 wurde der erste Flurgehölzbepflanzungsplan Vorarlbergs erstellt. In den folgenden Jahren wurden 80.000 Bäume und Sträucher gepflanzt. 1984 wurde ein Grünordnungsplan entwickelt. Der Grünordnungsplan verfolgte zwei Hauptziele:

  • Die Sicherung und Benutzbarkeit der Freiräume im Ort und
  • die Stärkung des Naturhaushaltes im Siedlungsgebiet.

Mit der Gemeindeentwicklungsplanung 2001 wurden die Ziele für die nächsten Jahrzehnte festgelegt: Die Entwicklung zu einer nachhaltigen Gemeinde mit hohem Wohlfühlfaktor.

Hier kommen Sie zum:
Mäderer Ortsplan

Message