1. Umwelt/Mobilität
  2. Netzwerke
  3. Region amKumma

Region amKumma

Zunehmend verändern vernetzte Lebens- und Wirtschaftsräume die Anforderungen an kommunale Entwicklungspolitik und Raumplanung.
Region amKumma

Gemeindegrenzen verlieren für immer mobilere Bürger an Bedeutung. Grundbedürfnisse wie Wohnen, Arbeiten, Erholung und Bildung werden in der Region befriedigt. Damit sinken die Erfolgschancen ausschließlich kommunaler Lösungsansätze.

Altach, Götzis, Koblach und Mäder arbeiten daher als Region amKumma intensiver zusammen. 2006 gründeten die vier Gemeinden daher den Verein amKumma. Die Mitgliederversammlung bilden die Gemeindevorstände, der Vereinsvorstand wird von den vier Bürgermeistern gebildet.

Regionale Zusammenarbeit darf aber nicht auf Politik und Verwaltung beschränkt bleiben. Wirtschaft, Vereine, Freizeit- und Kultureinrichtungen sind eingeladen, verstärkt zu kooperieren. Miteinander reden und einander verstehen sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Message