Naturvielfalt im Gemeindealltag

Die Gemeinde Mäder ist sehr darauf bedacht, die biologische Vielfalt im Gemeindegebiet zu schützen und langfristig zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt die Gemeinde sukzessive Schritte in diese Richtung, etwa mit der Teilnahme an der Plattform der vier Gemeinden amKumma „Naturvielfalt amKumma“.
Naturvielfalt im Gemeindealltag

Seit 2014 pflegt die Gemeinde Mäder alle öffentlichen Grünflächen ökologisch und verzichtet gänzlich auf chemische Pflanzenschutzmittel wie z.B. Herbizide. Stattdessen kommen nun ein eigens für die Region amKumma angeschafftes Wasserdampfgerät und alt bewährte Methoden wie Jäten und Hacken zum Einsatz. Die in kommunalem Besitz befindlichen Waldränder und Säume entlang von Hecken und Gräben werden zusätzlich, wie im entwickelten Pflegeplan vorgesehen, insektenfreundlich gepflegt.

Auch zum Verzicht auf überflüssige Beleuchtungen im Gemeindegebiet hat sich die Gemeinde bekannt (z.B. Weihnachtsbeleuchtung) und forciert die Umrüstung auf energiesparende Technologien (LED), was im Energieverbrauch der Gemeinde schon deutlich zu spüren ist. Außerdem haben diese Leuchten einen deutlich geringeren Anteil an ultraviolettem Licht. Damit werden viel weniger Insekten angezogen, die dann an den Leuchtkörpern verenden.

Message